Bloggen - About

...ein haariger Post

Donnerstag, 29. Mai 2014

Hallo, meine Lieben,

heute geht es, wie man der Überschrift entnehmen kann, mal wieder um Haare, ja genau Haare, noch genauer meine Haare.
Ich weiß schon, großes Thema, vorallem bei mir, eigentlich sollte ich meinen Haaren eine ganze Unterkategorie widmen :D Allerdings habe ich mehr oder minder ein kleines 'Problem', nämlich die Farbe :D


Wie unschwer erkennbar ist, habe ich sie einmal wieder rosa, alles garkein Problem, ich liebe schließlich meine rosa Haare. Aber seht ihr den fetten Streifen dort oben? Richtig, mein Ansatz :D Normalerweise bin ich, was das angeht, echt sehr kleinlich, momentan allerdings, stehe ich da eher auf dem Schlauch. Mein Problem ist hierbei nicht mein Wahn nach Veränderungen (ok, teilweise auch, aber hey, immerhin kann ich sie ja auch zwischenzeitlich von blond auf rosa oder flieder tönen :D), sondern vielmehr der leicht gesundheitsschädliche Aspekt meiner Haare *hust*.
Jeder denkende Mensch weiß schließlich, wie sehr blondieren den Haaren schadet. So logischerweise auch ich. Wußte ich auch, bevor sie blond waren. Nur, da ich sie wachsen lassen will, ist es wahrlich schädlich, den Ansatz jeden Monat zu blondieren, finde ich zumindest. Ich habe schließlich auch irgendwo keine Lust, dass das Stück, was ich oben verschöner, unten wieder ab muß.
Jetzt stehe ich vor der Entscheidung: Blond lassen oder wieder zu den Wurzeln zurückkehren?
Was genau ich mit Wurzeln meine, erklärt sich, denke ich, mit den folgenden Bildern.  Ein kleiner Throwback-Monday sozusagen :D Wundert euch also nicht, dass ich jünger ausseh oder gekleidet bin, das bin ich wirklich.



schwarz: Schwarze Haare hatte ich stolze 6 Jahre lang, sie haben mit mir also praktisch meine gesamte Jugend durchlebt. Nicht etwa nur eine kleine Emo-Phase, sondern wirkliche 6 Jahre lang. Auch wenn mir anfangs gesagt worden ist, das passe wohl nicht so ganz zu meinem Hauttyp...Was auch immer, wenn kein Blaustich dabei war, konnte ich es durchaus tragen. Ist natürlich das krasseste von allen, jedoch bin ich es eben, wie gesagt, schon fast so gewohnt.



rot: Rote Haare hatte ich immer mal wieder. Rot ist so etwas, wie meine Übergangsfarbe (Ganz schön doof, weil man rot so schwer aus den Haaren bekommt und mit roten Haaren eigentlich nichts anfangen kann, außer sie noch roter(ererer) zu färben - oder eben dunkler). Ich finde rote Haare an Frauen eigentlich ganz schön sexy :D




blond: Ja, so kennt man mich :D blond eben. Vorzugsweise weißblond, aber naja, das ist sehr viel Arbeit. Mehr gibt es da eigentlich auch nicht zu sagen, da ich seit 2 Jahren blond bin (mit kleinen pastelltönigen Abweichungen...nach Belieben :D). Das gute ist eben: Man kann mit Directions tönen. Hihi, und ich bin ein farbenfroher Mensch!

Ja, und ich bin wirklich wirklich überfordert. Allgemein bin ich ja kein Entscheidungsfreudiger Mensch (ieh, bah, pfui, Entscheidungen), aber das ist allgemein etwas too much für mich. Wenn es nach Roman ginge, hätte ich braune Haare, aber das ist mir ehergesagt zu langweilig (passt ja auch nicht wirklich). Probleme an beiden "Farben" an sich sind eben, dass man sie im Nachhinein schwer wieder rausbekommt..Nicht problematisch, sondern vielmehr nervtötend. Außerdem werden sie jetzt bei den ersten Malen eher weniger halten, aber das kehren wir vorsichtig unter den Teppich.
Das Problem bei blond ist eben, wie oben beschrieben: Irgendwann MUSS man zwangsläufig den Ansatz färben, sonst sieht man aus wie ein Straßenköter (heißt auch High Ombré: Eine Kreation von mir, wird nächstes Jahr sicher Trend) und das macht die Haare eben sehr..kaputt /:

Habt ihr irgendwelche Tipps/Tricks oder noch besser: Eine Idee, welche Haarfarbe es nun werden soll :D Helft mir!

Kommentare:

  1. Das mit dem Nachblondieren ist halt echt so eine Sache... das macht die Haare halt soooo kaputt. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie schlimm es um meine stand, als ich mal Strähnen wollte und die dann (wohlgemerkt beim Friseur!) zu hell geworden sind... grässlich war das... für deine Haare wäre es sicherlich mal sehr gut, wenn du deine Naturfarbe färben würdest (oder halt einen ähnlichen, "gepimpten" Ton) und sie sich ein wenig erholen lassen würdest. ;)

    Häkeln ist eigentlich total einfach. Ich bin nicht gerade der geschickteste Mensch auf Erden, aber das hatte ich dann recht schnell raus und ich mag es echt gerne. Bis heute mache ich da echt viel und meine Sachen kommen immer sehr gut an. Das gefällt mir. Ich brauche halt ewig für jedes Teil, weil ich nicht so viel Zeit dafür habe...
    Schmuck selbst zu machen ist auch mal was anderes.

    Ich stehe auch auf Ironie und Zweideutigkeit. Und flache Witze sind auch mal okay. Aber man weiß ja nie, wie das andere finden... meine Freunde kennen mich ja, da geht das leichter. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, ich kenne das. So eine Entscheidung ist echt schwierig, auch wenn es 'nur' um Haare geht.
    Ich persönlich finde das Rot ganz hübsch, ich würde an deiner Stelle allerings nicht zu dunkel werden :)

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Schwere Entscheidung :) Blond steht dir wirklich gut, auch wenn ich gut verstehen kann, dass man kaputten Haaren mal eine Regeneration gönnen sollte.

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab auch schon eine riesige Haarwandlung durchgemacht - mein Tipp für jeden um seine Haare zu retten (ich spreche aus Erfahrung nach zweimaligem Bleichen) - HENNA. Gibt's in mehreren Farben und ist wie eine Naturwunderkur für deine Haare :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  5. Also Henna hilft da auf alle Fälle! Und rauswaschen tut es sich auf keinen Fall. Ich würde dir bei Mahagoni-Rot zu festem Henna raten und nicht das von DM welches ich benutze. Die kriegt man z.B. bei Lush oder im Internet :)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  6. Das dunkel rot und das hellere (auf dem dunklen foto XD) find ich sooo toll and dir. Obwohl ich das blond auch hübsch find! mh.. ich kann mich auch nicht entscheiden! :DD Kacke, dass das Blond so schwer zu halten ist... obwohl ich mal gehört haben soll, dass Schwarz dem Haar mehr schadet als Blond. O_o
    Ich würd ja sagen, dass ich das rot am tollsten an dir finde. Wenn du das machst, dann färb ich sie mir auch rot und wir machen ABFF Fotos! <33 Du kommst dann an die Leine, als meine meinungslose kleine Puppe. :DDDD <3 neheheheh~
    Was ich da grad oben lese mit Henna... sollte ich vielleicht auch mal ausprobieren xD Ich hätt so gern wieder rote Haare. Aber öh... Ist das nicht das Zeug was sich anfühlt wie Dreck und was total schwer aufm Kopf ist? :D

    <3

    AntwortenLöschen
  7. Wow, du hattest ja echt schon alle Farben und ich finde es steht dir auch alles prima!

    www.thefashionfraction.com
    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  8. Ich kenn das :) u ich würde an deiner stelle kein high ombré (klingt gaanz wundervoll :P) sondern normales ombré versuchen. Braun mit rosa spitzen z.b. ich finde das schön u gar nicht langweilig u weniger schädlich :) aber letztendlich hattest du die idee best auch schon u hast keine Lust drauf?

    AntwortenLöschen
  9. Ach ich wäre viel zu faul zum färben, ständig dieser Ansatz! Da bin ich echt froh mit meiner Naturhaarfarbe ;)

    AntwortenLöschen