Bloggen - About

I'm gonna make the rest of my life the best of my life.

Mittwoch, 8. Januar 2014

Hallöchen!

Ich liebe es sie zu lesen, hasse es sie zu schreiben. Persönliche Blogposts. Irgendwie habe ich seit einem gewissen Zwischenfall in meiner Beginnerzeit eine regelrechte Phobie dagegen, soviel persönliches preiszugeben. Aber letztendlich muss auch das sein. Ich will doch nix von jemanden lesen, den ich wirklich garnicht kenne. Ich lese doch viel lieber von jemandem, den ich meine zu kennen, der mir vielleicht sogar ähnlich ist? Ich muss zugeben, ich habe lange überlegt so einen Post zu verfassen...einfach nur weil eben. Also nicht ob ich ihn schreiben soll, sondern vielmehr, ob ich es nicht besser lassen sollte. Naja, Haters gonna hate und so. Ich bin stärker, und wenn wer nörgelt, bittesehr!

Im Moment kann ich nicht wirklich sagen, dass es mir gut geht. Einige nennen es spät-beginnende-Herbstdepression (wobei, bei dem Wetter?), ich nenne es: vollkommene Perspektivlosigkeit. Naja, vielleicht ist das Wetter ja doch ein wenig Schuld.


Ich habe die letzten Monate immer zwischendurch gequängelt, dass es meiner Hand nicht gut geht, aber Gequängel ist nicht einmal annähernd das, was meinen Zustand beschreiben könnte. Ich halte mich kurz und knapp und so ist das eben. Aber so ist es eben nicht.

Noch einmal zum Verständnis.  Ich habe das seit über einem Jahr, zwischendurch war alles ok, dann kam es wieder, wurde schlimmer, immer schlimmer. Ich war mittlerweile bei 13 verschiedenen Ärzten und habe so gut, wie alle Untersuchungen, die man machne kann, gemacht. Und keiner weiß mehr, was es noch sein kann. Mittlerweile ist es aber auch nicht nur meine rechte Hand, sondern meine komplette rechte Seite. Schulter bis Wirbelsäule abwärts und aufwärts. Und keiner weiß mehr Rat. Das ist so ziemlich ermüdend, oder, um es besser zu formulieren, ernüchternd.


Natürlich kann ich mit dem Ganzen nicht arbeiten gehen, ich meine, mittlerweile bin ich soweit, dass ich allein weder alleine meine Haare waschen, noch irgendetwas ausziehen kann. Und das ist, wie man sich vorstellen  kann, mit 24 sehr deprimierend. Wie soll ich da 'mal eben einem Ömmchen hochhelfen? Doof, doof, doof. Immerhin in die Schule kann ich. Da habe ich ja wenigstens irgendwie soziale Kontakte. Muß echt sagen, dass die unter den Umständen echt verkümmern...kann nicht lange sitzen, stehen, liegen. Was soll man da groß anfangen? Naja. Klar gehe ich mal einkaufen und so, aber dann kann man mich auch 3 Tage vergessen. Habe seit Wochen nicht gekocht, und extrem wenig gepostet, weil ich kaum Kraft habe, wenn ich zuhause bin.


Ich weiß auch nicht, wieso ich das hier schreibe, aber irgendwie muss ich mir das von der Seele schreiben. Das es mir schlecht geht und ich nicht weiter weiß. Ich will einfach keine Schmerzen mehr, aber helfen kann mir scheinbar auch keiner momentan. Will einfach nur glücklich sein. Nicht, dass ich unglücklich mit meinem Leben wäre, aber ohne Schmerzen wäre ich in jedem Fall glücklicher.

Trotzdem, wenn ihr bis hier gelesen habt, bin ich echt weit gekommen. :p

Falls das hier irgendein total talentierter Neurochirurg liest und ne Idee hat, ab damit.


Kommentare:

  1. Liebe Jenny,
    Ich find es wirklich ganz toll, dass du den Mut aufbringst, uns teilhaben zu lassen. Auch wenn es keine schönen Nachrichten sind, vielleicht liest es ja tatsächlich jemand, der eine Idee hat!
    Ich finde dich total sympathisch, und hoffe dass sich bald eine Lösung findet. Und bis dahin wünsche ich dir ganz ganz viel Kraft und Mut, deinen Weg weiterzugehen, egal wohin.
    Fühl dich (vorsichtig) gedrückt,
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, also erst mal wünsche ich dir viel Kraft :) Ich finde man kann bzw. ich kann blogs auch lesen ohne das ich viel von den Menschen hinter dem Blog wissen muss. Aber du hast recht, persönliche Posts liest man dann doch ganz gern :P Hast du dich schon auf Rheuma testen lassen? Etwas anderes fällt mir leider auch nicht ein....
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Oje, das hört sich ja gar nicht gut an.
    Ich kann nichts anderes machen, aber ich denke ganz fest an dich , wünsche dir das Beste und werde für dich beten, dass es dir und deiner rechten Körperseite ganz bald wieder besser geht :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

    AntwortenLöschen
  4. Das ist echt absolut kacke. Und am schlimmsten ist, wenn einem keiner sagen kann was das für Ursaxhen hat die man bekämpfen kann. Genau das gleiche problem hab ich mit meinem rechten auge. seit über drei jahren schwillt mein augenlid an, bei Überanstrengung, wie Müdigkeit oder wenn wind reinbläst oder ich zu lange vorm pc saß. Die Pupille ist dann fast halb so klein wie die normale auf der anderen seite und niemand kann mir sagen WIESO. Meine Neurologin tippt auf eine Muskelschwäche. Irgendwas was das eigene Gewebe angreift. Dazu kommt ein drückenden Schmerz im Kopf. Und kein Hund kann dir sagen was das zu bedeuten hat. Nichts kann man machen. Im Februar hab ich mein zweites MRT. Ich bin gespannt.
    Ich kann nachvollziehen wie's dir geht. *pat*

    AntwortenLöschen
  5. Vor allem macht das irgendwann lustlos, aggressiv, deprimiert, ... zum Glück helfen die neuen Supertabletten bei meien Kopfschmerzen. Jeden Tag Kopfschmerzen, manchmal auszuhalten und dann nervenzerreißend - das hält ja keiner aus wenn einem immer was wehtut. So macht das Leben echt keinen Spaß.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe dich übrigens für den Best Blog Award nominiert - schau doch mal hier:
    http://kirschbluetenkind.wordpress.com/2014/01/09/tag-best-blog-award/

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  7. Oh man... das ist ja echt zum kotzen :( Total komisch dass die da einfach nichts finden.... und ich wollte doch noch mit dir tote Menschen angucken gehen ( Körperwelten!!! die verlängern übrigens die Ausstellung in Bochum... zum Glück xD). Helfen den Schmerzmittel wenigstens etwas?

    AntwortenLöschen
  8. Erst einmal Dankeschön! ♥
    und Danke für den Tipp mit der Thermoleggings, ich bin gleich los und hab mir 3 Stück zugelegt. Jetzt kann der Winter auch noch kommen ;)
    Den Jeansrock gibts momentan bei H&M im Sale für 5€, vielleicht findest du ihn noch ;)
    Und deine Tattoos sind wunderschön, wollte ich mal gesagt haben.

    AntwortenLöschen
  9. Kann dich sehr gut verstehen.
    Habe seid ich ca 12 bin Kopfschmerzen.Zum Glück nur noch die.Zwischenzeitlich hatte ich 2 -3 mal die Woche einen Migräne Anfall,was mir meine Jugend ziemlich versaut hat,ich hab mich gar nicht mehr getraut raus zu gehen. Seid ca einem Jahr sindes "nur "noch ständige Kopfschmerzen ,dauerhafter Druck im Kopf dieses benebelte Gefühl & Schmerzen.Einfach unangenehm das Schmerzen das Leben Kontrolieren.

    AntwortenLöschen
  10. Oh, die Musiknoten als Zimmerdecke ist eine super Idee :)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

    AntwortenLöschen