Bloggen - About

Wake me up when... oder was man im Herbst als nützlich empfindet.

Montag, 16. September 2013

Hallo, ihr Lieben.


Erstaunlich, wie schnell es morgens immernoch dunkel ist und wie wenige Tage ihr zählen konntet, an denen es beim Aufstehen anders schien. Als die Sonne eure müden Gesichter weckte und nicht etwa die 5. Tasse Kaffee in der Schule.
Komisch, wir hatten einige verteilte Tage Sommer, die jetzt vorrüber zu sein scheinen (Ich gebe die Hoffnung nicht auf!). Vor der Tür erwartet uns weder Vogelgezwitscher noch blauer Himmel, vielmehr Orkanartige Windböen und Regenwaldartige Schauer. Herbstdepression -  und das im September.
Früher habe ich mich im Juli schon auf den Oktober, und damit auf den Herbst gefreut. Wieso? Da habe ich Geburtstag. Ich habe den Herbst zu meiner Lieblingsjahreszeit gekührt. Alles nur, weil ich an Geburtstagen eben wie alle Mädchen bin (insgeheim sind sie das..) - eine kleine Prinzessin :'D Heute lässt mich das alles vollkommen kalt, denke nur, na toll, in einem Monat Geburtstag, das bei dem Dreckswetter. Vor einigen Wochen sagte ich noch "Wenn gutes Wetter ist, können wir ja im Garten feiern". "Wenn".. jetzt, einige Wochen später, glaube selbst ich nix mehr daran.


Morgens ist es dunkler als im tiefsten zugeschneiten Winter, genauso, wie es kälter ist. Die Vögel scheinen seit 2 Monaten ausgeflogen, die Blätter an den Bäumen scheinen es ihnen gleich zu tun. Und da soll man gute Laune kriegen?
Es lohnt sich schon fast nicht mehr, morgens die Haare zu machen, geschweigedenn sich zu schminken. Ich entscheide mich konsequent für Mütze oder Zopf und das Nötigste im Gesicht, vielleicht noch etwas Lippenstift im Gesicht, dann achtet man nicht so auf die müden, ungeschminkten Augen. Ja, First World Problems.
Ja, ihr seht, die deprimierende dunkle Stimmung der düsteren Morgende hat nun auch mich erreicht, hier habe ich allerdings eine 'Lösung', nein, die gibt es ja nicht, vielmehr Dinge die das triste, dunkle Wetter ertragbarer machen (:


  1.  eine kuschelige und warme Decke, klar, nicht nur zum schlafen, sondern auch, um sich einmal tagsüber hinein zu mummeln und vor dem Fernseher zu sitzen
  2. wenn die Decke nicht mehr hilft, hilft das Kirschkernkissen weiter. Die wunderbare Hello Kitty Ausführung hat Mama mir geschenkt. Kurz in die Mikro, und dann mit unter die Decke. Hilft natürlich auch gegen Frauenproblemchen und Verspannungen!
  3. warme Klamotten für zuhause. Zum ersten eine kuschlige warme Jacke, zum zweiten, die gute alte dicke Jogginghose (diese hier ist alt und hat Blondierungsflecken. Sieht kacke aus, tut aber ihren Zweck :D)
  4. wenn es doch einmal vor die Haustür geht (oder vielmehr gehen muss), habe ich ein Sammelsorium an Boots, gefüttert und nicht gefüttert, aber bequem muss es sein. Außerdem finde ich sie stylisch und sie passen fast immer (;
  5. Must-Have technisch liegen Wollstrumpfhosen und Kniestrümpfe in meinem Kleiderschrank allseits Einsatzbereit. Für mich wirklich ein Herbsttrend, den ich in allen Formen und Farben auslebe.
  6. auf Haut- und Haarpflege lege ich vorallem in den kalten Tagen besonders viel Wert. Die Heizungen werden eingeschaltet und Haut und Haar leiden unter der Heizungsluft und trocknen ein. Ich nutze hier mehr Kuren, sowie Masken und gute Cremes.
  7. nichts ist schöner als nach einem eisig kalten Tag einfach einmal in die Wanne zu steigen und abzuschalten!
  8. Tee darf nicht fehlen! Ich liebe Tee in allen Formen, könnte mich praktisch nur davon ernähren, wenn man davon nicht alle 5 Minuten auf Klo rennen müsste :D Vorteil ist, dass er gut von innen wärmt (und auch genauso gut entgiftet!)
  9. schöne dunkle Herbstfarben nicht nur für die Nägel
Wie ihr seht, geht es in die kalten Monate, wird es bei mir kuschliger. Aber man hat eben doch seine Wohlfühlklamotte, aus der man nicht aussteigen will, genauso wie seine Rituale, um die kalten Tage gut zu überstehen und nicht genauso miesepetrig, wie das Wetter, zu werden.

Was sind eure Herbstrituale? 

Kommentare:

  1. Was ich im Herbst und Winter viel öfter mache als im Sommer und Frühling, ist auf alle Fälle Tee trinken und Baden. Duftkerzen werden dann auch besonders gerne wieder rausgekramt. Wichtig sind natürlich auch Kuschelsocken ;) und nicht zu vergessen Chai Latte :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe den Herbst einfach - in all seinen Facetten ! Tee trinken, dicke Socken und heißer Kakao - was gibt es schöneres ? (:
    Alles Liebe,
    Neele von http://royalcoeur.blogspot.de/ ♥

    Ps. Nimm doch an meinem Gewinnspiel teil - ich würde mich freuen c:

    AntwortenLöschen