Bloggen - About

(Review) St. Moritz: Instant self tanning Mousse (Medium)

Samstag, 20. Juli 2013

Hallo, ihr Lieben (:

Da bin ich wieder, endlich wieder mit einer Review - unzwar einer unfassbar sommerlichen (;
Ich habe nämlich ein Problem, ein Makel bzw. einen Fehler an meinem Körper, der mir (vorallem im Sommer) unersättliche Komplexe und unglaubliches Kopfzerbrechen beschwert, nämlich meine weiße Haut.
Klar, ich komme immer mit dem Argument - meine edle Blässe, aber bei den schneeweißen Beinen traue ich mich ungerne in kurzen Hosen vor die Tür (;
Ihr sagt nun, geh in die Sonne, klar, ich bin gerne in der Sonne, aber da ich nach 15 Minuten entweder Krebsrot (trotz Sonnencreme...) bin oder Migräne bekomme...-zum Glück nur dieses Jahr, denke das liegt am Ozon-...  musste ich mir irgendwo anders behelfen.
Also las ich und las ich und stieß auf das Selbstbräuner Mousse von St. Moritz. Ich selber traue Selbstbräunern nicht. Wir alle hatten sicher unsere Erfahrungen mit diesen tollen orangen Pasten :D Aber da ich über diesen nur gutes las, bestellte ich es kurzerhand bei Amazon.
Gesagt, getan - eine Woche später hielt ich den guten Stoff für knapp 8 Euro inklusive Versand in den Händen und begab mich natürlich sofort an's testen (jaja, bei dem Wetter bin ich froh, kurze Hosen tragen zu können.)


Das Mousse kommt in einer Art Sprühdosierer, wie man sie von Schaumfestiger kennt (:

Was ihr dafür braucht:

  • Selbstbräuner Mousse
  • Peeling
  • Einweghandschuhe
  • Einwegwaschlappen
  • 'alte' Klamotten
Einmal von vorne rein, natürlich hat nicht jeder Einweg-Handschuhe, aber bevor ihr euch die Handflächen komplett versaut (; guckt euch mal um im Drogeriemarkt. Dasselbe gilt für eure Kleidung (wobei ich da schwer von ausgehe, dass ihr etwas habt, was nicht gerade weiß oder neu ist...), die wollt ihr genauso wenig versauen. Mama's gute Waschlappen sind da vielleicht auch nicht die ideale Wahl, wenn ihr im Drogeriemarkt allerdings Einweghandschuhe findet, ist das denke ich eine günstigere alternative als ein Extra Bräunungshandschuh (; Das dient zur besseren Verteilung des Mousse'.

So, dann zeigen wir 'mal her die blassen Schenkel:


guter Kontrast zur weißen Badewanne, da sehen sie nicht schneeweiß aus :'D

denkt d'ran eure Beine vorher zu rasieren und gut zu peelen (: Dann ist die Haltbarkeit besser und alles an sich gleichmäßiger.
Danach zieht ihr Handschuhe an und Waschlappen über und verteilt das Mousse gleichmäßig auf den Beinen.
An sich lässt es sich wirklich super verteilen - der Vorteil: Das Mousse ist superdunkel gefärbt (erschreckt euch nicht!) - so seht ihr besser, welche Stellen ihr vergessen habt.
Ein kleiner Tipp: Beine durchstrecken und das Mousse auch ein paar Minuten einwirken lassen, bis es nicht mehr nass ist, so habt ihr keine weißen Kniekehlen (; Vergeßt auch die Knöchel usw. nicht. Flecken sehen trotz allem unschön aus.

Das Ganze lasst ihr nun 4-6 Stunden einwirken bevor ihr cremt oder abwascht...oder sonstiges (; also am besten abends machen oder dann, wenn ihr eh nix vorhabt (; z.B. am morgen bevor es auf eine Party geht oder so. Dann ist die Haltbarkeit echt länger.

Hier seht ihr das Ergebnis:


Habe es zum Vergleich noch einmal an die Badewanne gehalten :D Wie ihr seht, kein Orangestich, sondern ein schönes natürliches braun. und es ist so krass ungewohnt (;

Bis jetzt hält es bei mir schon eine Woche. Also für 8 Euro kann ich es echt empfehlen. Klar, nicht die günstigste Bräunungscreme, aber auch nicht die teuerste, und günstiger als Sonnenbank allemale, ich habe jetzt meine Beine und Arme eingecremt und merke gewichtstechnisch an der Flasche keinen Unterschied (:

Benutzt ihr Bräunungscremes? Wenn ja welche?
Kennt ihr das Mousse schon?

Jenny

Kommentare:

  1. Ja, krass. :D
    Ich benutze kein Bräunungszeugs weil ich Angst vor Flecken und Streifen hab. xD
    Ich hab mich ein mal in den Bodylotions vergriffen und eine von Douve rausgekramt. Da stand, dass die Pigmente die Sonne reflektieren oder sowas.. XD Dacht ich: oooh toll mit Glitzereffekt! <3 *Mädchengesicht*
    Und musste dann nach nem halben Tag feststellen, dass es ne Art Bräunungscreme mit Bräunungsbeschleuniger war oder sowas. XD
    Das war ne Katastrophe. XD Vor allem hats leichte Streifen an Armen und Beinen gezogen und die kriegt man ja nicht mal so einfach mit Waschen weg........ XDD hahaha

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Aaawww freut mich total dass du sowas sagst :3 <3

    Da haben wir wohl die gleichen Komplexe... eigentlich mag ich ja meine helle Haut aber an den Beinen ist die so rötlich fleckig irgendwie (weiß nicht wie ich es beschreiben soll xD) also nicht wirklich schön. Deswegen trage ich immer dünne Strumpfhosen wenn ich mal eine Shorts anziehe oder so ._. An Selbstbräuner traue ich mich nicht weil ich schiss habe dass es dann komisch mit meiner restlichen hellen Haut aussieht xD
    Aber schön dass es bei dir so gut klappt :)

    AntwortenLöschen
  3. Das beste Mittel ist immer noch die Sonne. Ich habe ab und zu Spray genommen - aber die 10 Euro sind nach zwei Tagen auch schon wieder abgewaschen :D

    AntwortenLöschen
  4. Ziehe ja immer so ganz dünne Strumpfhosen an :D Naaa bin bei Selbstbräunern ja immer noch viel zu skeptisch xD

    AntwortenLöschen